Faca Weinflasche

Faca – der Kultwein?

Sponsored

Eine Augenweide sind die 3er Holzkisten und die schon fast ikonisch anmutende Rotweinflasche des Faca. Was haben die Messer auf der Etikette zu suchen?

«Mein Name ist Messerli und als Weinsensoriker wollte ich schon immer einen eigenen Wein kreieren. Mein Ziel war es, einen kräftigen, aber auch eleganten, fruchtigen und nachhaltigen Wein zu kreieren. Die beiden Messer symbolisieren den Weinnamen welcher auch mit meinem Namen in Verbindung steht: «Faca» bedeutet auf Portugiesisch Messer».

Eigentlich gefallen mir die portugiesische Weine auch wenn diese manchmal doch vor allem einfach kräftig sind. Warum denn überhaupt Portugal und für was steht der Wein sonst noch?

«Ich wollte nicht nur einfach einen guten Rotwein kreieren. Ich hatte auch viele Parameter, die ich erfüllen wollte: nicht nur wollte ich aus verschiedenen hervorragenden Rotweinsorten und Lagen einen tollen Wein assemblieren, ich wollte auch ein Wein, der in 10 Jahren noch Trinkspass macht und der nachhaltig produziert wurde und am liebsten spontanvergoren und unfiltriert abgefüllt wurde. All diese Parameter, darunter auch eine limitierte und nummerierte Auflage mit absolut keinen Restriktionen meiner Kriterien machten das Suchen des geeigneten Weingutes sehr anspruchsvoll»

Es sieht so aus das du fündig geworden bist?

«Ja, für mich ist es ein grosser Glücksfall. Zusammen mit Rui Lourenço, Rita und Ana Pinto und Ihrem Önologen durfte ich alle Jungweine verkosten und mein Blend zusammenstellen. Dabei ist mit den folgenden Rebsorten: Merlot, Petit Verdot und Touriga National schon fast ein Bordeaux entstanden. Jedenfalls habe ich den Faca schon ein paar Mal als sogenannten «Piraten» in eine Bordeaux Blind Degustation eingeschmuggelt und dieser hat je nach den degustierten Jahrgängen schon sehr grosse Namen übertrumpft, worauf ich sehr stolz bin.»

Jedes Jahr wird der Faca neu zusammengestellt und in Zukunft sollen nur die besten Jahrgänge auf den Markt kommen. Der 2016er ist der aktuelle Jahrgang, nachdem in kurzer Zeit der 2015er ausverkauft wurde. Dieser macht gemäss Urs Messerli schon jetzt viel Freude und Genuss und ist ein ideales Geschenk für Weinliebhaber, welche schon alles «meinen zu kennen oder im Keller haben».

Seit dem Jahrgang 2016 gibt es den Faca auch in der Magnumflasche.

Bezugsquellen für den Faca

Pin It on Pinterest