Darf ich vorstellen – der «Alferano Look» für den erwachsenen, anspruchsvollen Mann, der seinem Aussehen mit einer Prise Gelassenheit gegenüber steht. Genau wie Reto Caprez selbst, Inhaber des Masskonfektionierers Alferano und des Alferano Store in Zürich an der Talstrasse, den ich letztens in der Confiserie Sprüngli traf.

Als erstes fiel mir sein Veston auf.

Er ist von DoopiaA, wobei die Marke für Reto an sich keine Rolle spielt. Ihm geht es um das Produkt, das in diesem Fall von einem kleinen italienischen Betrieb hergestellt wurde. Natürlich kennt er das Gründerduo Alain und Albert persönlich. Er liebt vor allem die Lässigkeit dieses Wollsakkos. Das Material schon etwas gewaschen, schöne Haptik, guter Schnitt, ohne Futter, keine Einlagen oder Schulterpolster, gibt warm ohne Schwitzen, peelt nicht allzu stark, in schönem Terra-Cotta Farbton, gute Ausstrahlung nach hinten, tolle Passform. Einfach ein echtes Wohlfühlteil.

Sein Pullover klassisch, zeitlos, edel

Dünner Brombeer-farbener Rundhals-Wollpullover von Roberto Collina aus Italien. Farblich unauffällig auf den Veston abgestimmt. Klassisch, zeitlos und einfach edel.

Hemd und Hose – massgeschneidert

Beides massgeschneidert – natürlich von Alferano. Das Hemd dezent mit seinen Initialen auf Taillenhöhe bestickt. Und die Hose klassisch gut, schmal geschnitten.

Alternativ zur Mass-Hose sind im Alferano Store übrigens auch sehr gut geschnittene Herrenhosen von Incotex aus Venedig erhältlich, die sich vor allem durch sehr schöne Details wie besondere Innenfutter, Knöpfe und Taschen auszeichnen.

Mantel aus Manchester

Leger über dem Arm getragen, ein dunkelblauer Caban von Private White, dem letzten Bekleidungshersteller in Manchester, der für eine sehr hochwertige Verarbeitung steht.

Unterwäsche

Keine Frage: mey story, die für ihre Wäschestücke und T-Shirts sehr hochwertige Baumwolle einsetzen, was für ein unbeschreiblich angenehmes Gefühl auf der Haut sorgt. Produziert in Süddeutschland.

Schuhe – last but not least

Auf die Schuhe lohnt es sich ja immer, ein besonderes Augenmerk zu richten. Billige Schuhe kann man sich schliesslich nicht leisten. Reto trägt einen dunkelbraunen Alferano-Loafer, der auf Mass und handgefertigt in Italien hergestellt wurde. Mit einem gewissen Stolz, und das zu Recht, zeigt er mir die Aufschrift auf der Innensohle des Schuhs: «Made in Italy for Alferano».

Alles in allem ein sehr stimmiges Outfit in edlem Casual Chic und ganz mein Stil.

 

 

Pin It on Pinterest