Richard Orlinski at Galerie Adrienne Desbiolles

Richard Orlinski exklusiv in der Galerie Adrienne Desbiolles

Im Jahr 2007 beschloss Richard Orlinski sich der Kunst zu widmen. Inspiriert von der Popkultur begann alles mit einem Krokodil aus rotem Harz, welches der Bildhauer während des Filmfestivals in Deauville (Frankreich) ausstellte. Danach begann er, ein immer grösser werdendes, farbenfrohes Pop-Universum zu erschaffen, und seine leuchtend-bunte Tierwelt wurde rund um den Globus berühmt. Seine spektakulären, übergrossen Tierskulpturen – Löwen, Wölfe, Hirsche, Gorillas oder Eisbären – wirken stolz und trotzig, symbolisieren aber auch Freundlichkeit und Freiheit. Im Jahr 2015 wurde Richard Orlinksi zum meistverkauften französischen Contemporary-Artisten der Welt.

Richard Orlinski at Galerie Desbiolles
Panther by Richard Orlinski

Richard Orlinski ist beseelt von der Philosophie, Kunst allen Menschen zugänglich zu machen, und er zeigt seine Werke gerne an unerwarteten Orten in der Öffentlichkeit. Das Ausstellen an kommunalen Orten oder in der freien Natur ist über die Jahre zu seinem Markenzeichen geworden. Richard Orlinski wurde von der damaligen französischen Kulturministerin, Roselyn Bachelot-Narquin, im Jahr 2021 zum «Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres» ernannt. Ein Ritterschlag für Künstler in Frankreich.

In Zürich findet ab dem 7. Oktober 2022 eine exklusive Ausstellung des Künstlers in der Galerie Adrienne Desbiolles, Münsterhof 4, 8001 Zürich, statt. Es werden rund 80 Werke von Orlinski gezeigt. Damit bringt die in der Schweiz und in Frankreich lebende Kuratorin Adrienne Desbiolles-Syz den französischen Superstar als erste in diesem Umfang in die Schweiz.

Weitere Informationen

Pin It on Pinterest