Penfolds Flaschen
© Penfolds

Penfolds – vom Basis bis zum Premiumwein

Das australische Weingut Penfolds ist eine Riese und produziert unzählige Weine in allen Qualitätsstufen. Mit dem Grange wurde zudem eine luxuriöse Legende geschaffen. Diese ausgewählten Gewächse sind besonders empfehlenswert.

An Penfolds kommt keiner vorbei. Das Weingut aus Down under ist vielen Geniessern ein Begriff, deckt es doch vom preisgünstigen Einstiegs- bis zum superteuren Premiumwein die gesamte Palette ab. Die Zahlen sind beeindruckend: Der Produzent, der zum amerikanischen Konzern Treasury Wine Estates gehört, hat über 200 unabhängige Traubenlieferanten in vielen Anbaugebieten Australiens unter Vertrag, die eine Rebfläche von 2000 Hektaren bewirtschaften. Jährlich werden rund 1,4 Millionen Flaschen produziert.

Was in Europa unmöglich wäre, hat sich in Australien durchgesetzt.

Für Verhältnisse in der Neuen Welt hat Penfolds eine lange Tradition. Das Gut wurde 1844 gegründet. International bekannt machte die Kellerei eine Erfindung des damaligen Kellermeisters Max Schubert Anfang der fünfziger Jahre. Er lancierte den Wein Grange, der im Laufe der Jahre zu einem Mythos und Legende avancierte. Es handelt sich nicht um einen eigentlichen Lagenwein, sondern einen Verschnitt der besten Shiraz-Trauben aus verschiedenen Herkunftsgebieten. Was in Europa unmöglich wäre, hat sich in Australien durchgesetzt. Heute kostet Grange mit fast 800 Franken ein kleines Vermögen.

Penfolds Flaschen Kapsel rotFoto: Penfolds

Doch Penfolds produziert Weine für jedes Budget – in jedem Fall in guter Qualität. Aus dem riesigen Sortiment seien einige besonders gelungene Beispiele empfohlen, auch aus der „Collection“, in der die besten Gewächse des Hauses vereinigt sind:

Bin 28 Kalimna Shiraz 2016: Shiraz oder Syrah ist die wichtigste Sorte Australiens und ergibt kräftige Weine mit viel Frucht und Geschmack. Für dieses Beispiel werden Trauben aus mehreren Regionen und Weinbergen verwendet, vorwiegend aus dem berühmten Barossa Valley. Der in amerikanischen Eichenfässern ausgebaute Wein zeigt ein intensives, schwarzbeerig-würziges Bouquet, ist voll mit einer gewissen Süsse sowie mit reifen Gerbstoffen ausgestattet. Trinkbereit mit Potenzial. Fr. 38.50

Bin 128 Coonawarra Shiraz 2016: Dieser Wein aus dem Coonawarra ist vielleicht etwas strukturierter und komplexer und besticht durch eine vielschichtige Nase mit Noten von Kirschen, Trüffeln, Veilchen und dunkler Schokolade. Schöne Länge. Der Shriaz reift während eines Jahrse in französischen Barriques. Perfekt zu einer Grillade. Fr. 42.50

Bin 407 Cabernet Sauvignon 2018: Der stets reinsortige Wein aus der „Collection“ zeichnet sich durch eine Nase von Cassis-, Röst- und schwarzen Oliven-Noten aus. Auch etwas Florales ist auszumachen. Der Körper ist kräftig und wird durch reife, fast polierte Tannine gestützt. Die Reifung findet in amerikanischen und französischen Holzfässchen statt. Wie bei allen Spitzenweinen werden auch in diesem Fall die besten Trauben aus verschiedenen Anbaugebieten verwendet, etwa Coonawarra, McLaren Vale und Barossa Valley. Rund 100 Fr.

St. Henri Shiraz 2017: Das Charakteristische an diesem Wein ist die Tatsache, dass er nicht in Barriques, sondern in alten grossen Eichenfässern ausgebaut wird. Das Resultat ist ein finessenreicher, voller, überaus frischer Rotwein mit ausgeprägtem Reifepotenzial. Auch der 2017er weist diese Eigenschaften auf. Er ist geradlinig, fein strukturiert, die Tannine sind reif, die präsente Säure gut integriert. Vielleicht der eleganteste Wein aus der Penfolds-Collection. Rund 150 Fr., alle Weine bei Casadelvino.

Penfolds über Casa del Vino

Pin It on Pinterest