Noch immer ist der Champagner der König unter den Schaumweinen. Doch auch ausserhalb dieses berühmten Anbaugebiets Frankreich werden perlende Preziosen produziert. Wir präsentieren fünf gelungene Beispiele aus fünf Ländern.

Champagner: Tradition Grand Cru, Egly-Ouriet. In der Champagne dominieren grosse Marken. Spannender sind Schaumweine von Winzern, die eigene Rebberge besitzen. Zu den Stars zählt Francis Egly. Er setzt auf biodynamischen Anbau, lässt die Weine mindestens vier Jahre auf der Hefe reifen, meistens länger, und setzt auf eine sehr niedrige Dosage. Dementsprechend trocken und geradlinig sind seine Champagner, beispielsweise der Tradition Grand. Das komplexe Beispiel setzt sich aus 70% Pinot noir sowie 30% Chardonnay zusammen. 88 Fr., über www.the-champagne.ch

Franciacorta: Franciacorta Extra Brut 2012, La Ferghettina. Italien und Schaumwein wird stets mit Prosecco verbunden. Spannender sind Perlen aus der Franciacorta in der Lombardei, die auf die gleiche Art und Weise wie Champagner erzeugt werden. Ein Vorzeigebetrieb mit hohem Qualitätsanspruch ist La Ferghettina. Chardonnay und Pinot noir bilden die Basis für den Franciacorta Extra Brut 2012, der nicht weniger als sieben Jahre auf der Hefe lagerte. Dementsprechend vielschichtig sind Bouquet und der Geschmack im Gaumen. Ein festlicher Wein, passend zum Apéritif oder zu Fischgerichten. 45 Fr, über www.vinisacripanti.ch

Sekt: Rosé Prestige Brut 2012, Raumland. Zur Spitze in Deutschland zählt das Haus Raumland aus Rheinhessen. Seine Produkte können es problemlos mit Champagnern aufnehmen – ohne das Portemonnaie allzu stark zu belasten. Der Rosé Prestige Brut 2012 ist hierfür ein gelungenes Beispiel. Die Farbe ist nur dezent rosa, wenn überhaupt. Dieser sogenannte Blanc de Noirs, zu 100% aus Pinot noir gekeltert, glänzt mit feiner Perlage, aromatischer Komplexität (Noten von roten Früchten, Brioche,Hefe), guter Fülle, Frische, Eleganz und sehr langem Finale. 23 Fr., über www.peterkuhnweine.ch

Schaumwein: Brut NV Weingut Adank. Zunehmend mehr Schweizer Weingüter setzen auf Schaumweine. So auch das Weingut Adank aus Fläsch, das einen lebendigen, handgerüttelten Brut aus Pinot noir produziert. Der trockene Schaumwein mit einer Dosage von lediglich 3 Gramm pro Liter präsentiert sich elegant, fein, langanhaltend und eignet sich vor allem als Speisenbegleiter. Der Brut besteht hauptsächlich aus einem Basiswein des Jahres 2016 sowie aus Reserveweinen. 32 Fr., über www.adank-weine.ch

Cava: Montaner Gran Reserva Brut Nature 2013, Jaume Giró i Giró. Die meisten Cavas Spanien kommen aus Katalonien. Wie in der Champagne werden die Schaumweine nach dem traditionellen Verfahren hergestellt, also mit der zweiten Gärung in der Flasche. Ein Geheimtipp ist der Montaner Gran Reserva Brut Nature 2013 des hierzulande wenig bekannten Produzenten Jaume Giró i Giró. Aus 50% Xarel.lo, 30% Parellada sowie 20% Chardonnay entsteht ein aromatischer Wein mit feiner Perlage, Brioche-Noten, komplexer Struktur und sehr guter Länge. Viel Schaumwein für wenig Geld. 30 Fr., über www.ciudad-condal.ch

Pin It on Pinterest